Aktuelles

GANS NICE
KJR-Förderpreisverleihung 2017 [weiter..]
Alevitische Jugend neu dabei!
Die Mitgliedervollversammlung am 8.5.17 wählte die Alevitische Jugend als neues Mitglied dazu. [weiter..]
Kreisjugendring mit neuem Vorstandsteam
Am Montagabend, 8.5.17, wurde ein neues Vorstandsteam gewählt. [weiter..]
Verleihung des Förderpreises
Am 4. März überreichte der Kreisjugendring-Ortenau e.V. im Anschluss an die Mitgliederversammlung seinen Förderpreis für das Jahr 2015. [weiter..]

GANS NICE

KJR-Förderpreisverleihung 2017

Am 15. April 2018 wurden die Sieger des Förderpreises 2017 des Kreisjugendrings Ortenau in Kooperation mit dem Landratsamt auf der Landesgartenschau prämiert. Die Preisverleihung war eingebettet in einen „Markt der Möglichkeiten“ am Treffpunkt Ortenau. Die Mitgliedsverbände des Kreisjugendrings luden zu zahlreichen Mitmachaktionen mit viel Action, Spiel und Spaß ein.

Für den Förderpreis konnten sich Jugendgruppen aus dem Ortenaukreis bewerben, die im Vorjahr Projekte für Kinder und Jugendliche im Alter von neun bis 27 Jahren durchgeführt haben.

Landrat Frank Scherer überreichte in Begleitung eines Beatboxers bei strahlendem Sonnenschein als Schirmherr die Preise an die strahlenden Sieger. Bei der Preisverleihung wurden drei Projekte der Jugendarbeit aus der Region mit Wertschecks über 1.500 € besonders prämiert. Doch keiner ging leer aus. Alle Bewerbergruppen erhielten einen Anschaffungsgutschein als Dank für Engagement und Teilnahme.

Der Landrat lobte den Einsatz der Jugendlichen, die sich um den Förderpreis beworben hatten und hob das große Engagement hervor und ergänzte: „Für mich sind alle Gruppen Sieger.“ Dies hat sich auch an dem engen Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Auswahl aus den insgesamt 21 Bewerbungen von 19 Gruppen gezeigt. Eine unabhängige Jury aus Offener Jugend- und Vereinsarbeit, Polizei und Jugendamt wurde gebildet und hat mit großer Freude die Projekte gesichtet.

Über den ersten Platz und 700 Euro Preisgeld konnten sich die Jugendlichen aus den Jugendzentren Kippenheim-Schieheim mit ihrem Projekt „JUZE united“ freuen. „JUZE united“ ist ein Brettspiel, welches 10 Jugendliche aus den Jugendzentren Kippenheim-Schmieheim aus ausgedienten Materialien und Fundstücken selbst kreiert haben. Kinder und Jugendliche aus den Gemeinden können mit den Figuren und Häusern, sowie den Spielkarten, die entweder Aufgaben oder Fragestellungen enthalten, Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Merkmale des eigenen und des Nachbar-Wohnortes entdecken.

Auf dem zweiten Platz, dotiert mit 500 Euro, landete das Projekt „Abenteuerspielplatz“ des Jugendwerks im Ortenaukreis e.V.. Der Abenteuerspielplatz im Hebelpark in Lahr bietet insbesondere Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten durch Bewegung, kreative, handwerkliche Tätigkeiten und auch durch erlebnis- und naturpädagogische Angebote zu entdecken und zu entfalten. Bis zum Frühjahr 2017 sind die Planungen für den Platz, Organisation und Durchführung von Vor-Ort-Aktionen ausschließlich ehrenamtlich geleistet worden.

Den dritten Platz mit 300 Euro Preisgeld belegte die Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.V. mit ihrem Projekt „City Bound“. Eine Gruppe von jungen Menschen mit Behinderung hat sich an mehreren Samstagen zu gemeinsamen Aktionen und Ausflügen getroffen. Dabei stand das „CityBound“ im Vordergrund, das zum Ziel hat, mutiger zu werden und sich zu trauen, in Kontakt mit anderen zu kommen, mit ungewöhnlichen Situationen zurechtzukommen und die Stadt besser kennenzulernen.

Der Vorstand des Kreisjugendrings und das Landratsamt sagen nochmals DANKE an alle Gruppen für die Bewerbung um den Förderpreis 2017 und das Engagement für und von jungen Menschen in der Ortenau!

2.Platz 3.Platz Alle sind Sieger

Weitere Bilder befinden sich hier in der Bildergalerie.

Folgende Gruppen und Projekte haben sich um den Förderpreis 2017 beworben:


<< Aktuelles